Produktionslinien

Unsere Produktionslinien beschleunigen und verbessern die Herstellungsprozesse des Kunden. Die Produktions- und Montagelinien sind in der Lage, die manuellen Fertigungsoperationen teilweise sowie vollständig zu ersetzen. Die Produktionslinien können kompakte, mit verschiedensten Technologien ausgerüstete Maschinen sein oder sie können aus mehreren Montagemaschinen oder Anlagen bestehen, die durch ein Steuerungssystem verbunden sind. 

Unsere Produktionslinien können als modulare Systeme konzipiert werden,  die nach Anforderungen um weitere Technologien oder Komponenten der Automatisierung erweitert werden können.

Die Produktionslinien können als lineare Förderungssysteme mit vielen Verfahrensweisen der zu bearbeitenden Komponenten konzipiert werden, wie z.B. Schrittförderer, Bandförderer.

Eine weitere Konstruktionsweise besteht im Zusammenbau von mehreren Komplettierungsanlagen, die zu einer Produktionslinie verbunden werden. Diese Maschinen können manuelle, halbautomatische oder vollautomatische Anlagen bilden.

Der Lösungsvorschlag ist jeweils auf die Vorgabe und die konkreten Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Die Produktionslinien berücksichtigen die Raummöglichkeiten, die gewünschte Leistung, die Versorgung mit Bauteilen, den Zwischenoperationstransport sowie die Anforderungen an die Verstellbarkeit (vielseitige Verwendbarkeit). Auf der Grundlage unserer Erfahrungen legen wir den Schwerpunkt auf eine ausreichende Prüfung und Anpassung der Linie vor der Installation beim Kunden.  

Technologische Arbeitsschritte der Montagelinien (Aufzählung der häufigsten Vertreter):

• Pressen
• Nieten
• automatisches Schrauben
• Auftragen von Schmierfetten und Klebstoffen
• Ultraschallschweißen
• Thermonieten
• robotorgestütze Handhabung
• Kleben
• Markieren
• Testen
• Handling

Für die korrekte Funktion der Linien ist es zwingend notwendig, dass die Identifizierung der einzelnen Komponenten und der Baugruppen, die in den Herstellungs- oder Montageprozess eintreten, zuverlässig ist. Daher rüsten wir unsere Maschinen mit Spitzensystemen aus, um Irrtümer in den Referenzen der Eingangspositionen oder ihre fehlerhafte Montage zu verhindern (Poka-Yoke).

Die Unterbaugruppen werden während der Montage mehrmals auf Abmessungen sowie auf das Vorhandensein von allen benötigten Komponenten überprüft und der Einsatz von weiteren Kontrollelementen, wie z.B. Kamerasysteme, schließt dann die zufällige Vermischung von nicht übereinstimmenden Baugruppen völlig aus.

Und schließlich kann eine vollautomatische Montagelinie auf zuverlässige automatische Zuführungs- und Sortiervorrichtungen nicht verzichten. 
In diesem Bereich arbeiten wir mit renommierten Herstellern von Zuführungstechnik zusammen, im Falle von speziellen Anwendungen sind wir in der Lage, eigene Zuführungs-/Sortieranlagen zu realisieren.